Fit und Gesund: Die Vorteile des Tanzens

Gesundheitsaspekte des Tanzens

Tanzen ist Bewegung und die ist für jeden Menschen gut. Es ergeben sich spezielle positive Gesundheitsaspekte, die durch das Tanzen hervorgerufen werden. Im Folgenden zeigen wir die wichtigsten Effekte auf.

Beim Tanzen fühlen sich Erwachsene gefordert, aber nicht überfordert. Aus diesem Grund ist es eine gute Möglichkeit, sich vom Alltagsstress loszusagen. In einem Tanzkurs taucht man in eine ganz andere Erlebniswelt ein und trifft auf Gleichgesinnte. Glückshormone werden durch die Bewegung zu schneller Musik ausgeschüttet. Man fühlt sich gut – auch weil man schnell Erfolge vorweisen kann. Und das stärkt das Selbstbewusstsein. Sogar depressive Verstimmungen können durch das Tanzen gemindert werden.

Tanzen ist ein Ganzkörpersport. Durch die Bewegungen werden Sehnen, Bänder und Organe stärker durchblutet. Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt, Beweglichkeit und Ausdauer ebenso wie der Gleichgewichtssinn erhöht.

Viele Menschen arbeiten heute in Büros und sitzen viel. Mit regelmäßigem Tanzen schafft man dazu einen Ausgleich. Rücken und Wirbelsäule werden gestärkt, während Verspannungen verringert werden.

  • Mentale Gesundheit

    Beim Tanzen wird das Gehirn besser durchblutet. Dabei werden Sie wach und leistungsfähiger – Sie können sich mehr merken. Tanzen verbessert die Verknüpfung der Gehirnzellen untereinander. Die koordinierten und rhythmischen Bewegungen halten also Ihr Gehirn jung.

  • Gut für Ihr Herz

    Tanzen ist gut für Ihr Herz. Die Bewegung sorgt dafür, dass das Herz leistungsfähiger wird, die Durchblutung verbessert sich. Von der gesteigerten Sauerstoffproduktion profitiert auch die Lunge.

  • Kalorien verbrennen

    Wer sich beim Tanzen so richtig auspowert, verbrennt jede Menge Kalorien. Bei 30 Minuten Zumba schmelzen im Schnitt 250 Kalorien. So lustig war Abnehmen noch nie, oder?

  • Beugt Depressionen vor

    Beim Tanzen steigt die gute Laune und das beugt Depressionen vor. Ein guter Grund ab und zu eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen.

  • Immunsystem

    Tanzen erhöht die Anzahl der Killerzellen des Immunsystems. Der Körper kann Infekte besser abwehren und Sie werden nicht so schnell krank.

  • Körperhaltung

    Tanzen sorgt für eine gute Körperhaltung und schult die Balance. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule wird erhöht. Das beugt einem Bandscheibenvorfall vor.

  • Straff und knackig

    Tanzen ist ein Workout für den ganzen Körper: der Po wird knackiger, die Oberschenkel straffer und die Beine schön geformt.

  • Beweglicher

    Tanzen macht Sie beweglicher! Wenn Sie den ganzen Tag am Schreibtisch hocken, dann ist das Tanzen ein gutes Mittel gegen Verspannungen und Co. Sehnen und Bänder werden durch die Bewegung kräftiger durchblutet. Die Beweglichkeit bleibt erhalten oder wird sogar verbessert.

  • Selbstbewusstsein

    Tanzen ist gut für Ihr Selbstbewusstsein. Wenn Sie einen Tanzkurs besuchen, lernen Sie jede Menge neue Leute kennen. Das macht auch glücklich!

  • Endorphine

    Beim Tanzen werden jede Menge Endorphine freigesetzt. Sie fühlen sich entspannter, glücklicher und zufriedener.